Der Ausbau der Autobahn A8 zwischen Ulm und Augsburg schreitet zügig voran. Die A8 wird in diesem Bereich, einschließlich der Anschlussstelle Neusäß, komplett neu gebaut. Schwerpunkt der Arbeiten im Bereich der Anschlussstelle Neusäß – Fahrtrichtung München – ist die Betonage der neuen Richtungsfahrbahn München (Lückenschluss der Betondecke im Anschlussstellenbereich), die Anbindung der Aus- und Auffahrtsrampen der Anschlussstelle Neusäß und die Herstellung der Längs- und Querfugen in der neu gefertigten Betondecke.

Zur Durchführung der oben genannten Arbeiten und aus Gründen der Sicherheit ist es erforderlich, die Anschlussstelle Neusäß in Richtung München für den Verkehrsteilnehmer kurzzeitig zu sperren.

Während der Sperrung stehen die Aus- und Auffahrtsrampen der Anschlussstelle Neusäß in Fahrtrichtung München für den Gesamtverkehr, von Freitag, 17.04.2015, 20.00 Uhr bis Montag, 20.04.2015, 05.00 Uhr, nicht zur Verfügung.

Sollte es zu witterungsbedingten Verschiebungen bei dem vorab genannten Termin kommen, ist es vorgesehen die Sperrung an folgendem Ausweichtermin durchzuführen: Freitag, den 24.04.2015, 20:00 Uhr bis Montag, den 27.04.2015, 05:00 Uhr.

Die Verkehrsteilnehmer, welche an der Anschlussstelle Neusäß auf die A8 in Richtung München auffahren wollen, werden über das untergeordnete Wegenetz zur Anschlussstelle Augsburg-West über eine beschilderte Umleitungsstrecke geführt an der Sie wieder auf die A8 in Richtung München auffahren können. Für die Umleitung des Verkehrs ist es vorgesehen die bestehende Bedarfsumleitung der BAB zu nutzen, welche mit „U45“ beschildert ist.

Die Verkehrsteilnehmer, welche an der Anschlussstelle Neusäß die A8 verlassen wollen, werden an der Anschlussstelle Adelsried ausgeleitet und können dort über das untergeordnete Wegenetz nach Neusäß fahren. Für die Umleitung des Verkehrs ist es vorgesehen die bestehende Bedarfsumleitung der BAB zu nutzen, welche mit „U45a“ beschildert ist.

Wir weisen darauf hin, dass arbeits- und baustofftechnisch bedingte Arbeitspausen (auskühlen, erhärten, etc.) für die vorgesehenen Arbeiten erforderlich werden, an denen sichtbar nicht vor Ort gearbeitet werden kann.

Wir danken allen Verkehrsteilnehmern für Ihr Verständnis!

Für Rückfragen steht Ihnen der technische Geschäftsführer der PANSUEVIA GmbH & Co. KG, Herr Gianluca Beraldo unter 08225 / 30769-10 zur Verfügung.