Die nächsten wichtigen Arbeitsschritte an der neuen Autobahnüberführung – BW 95 im Verlauf der Staatsstraße 2032 / Augsburger Straße bei Adelsried stehen an. Es soll die Montage eines Traggerüstes, welches zur Herstellung des Überbaus für die neue Richtungsfahrbahn München der A8 erforderlich ist, erfolgen. Die Stahlträger des Gerüstes werden über der Augsburger Straße / ST 2032 und dem Weldenbahnradweg zwischen den beiden Widerlagern der neuen Brücke verlegt.

Zur Montage des Traggerüstes ist es aus Sicherheitsgründen erforderlich, den Verkehr auf der ST 2032 / Augsburger Straße mehrmalig kurzzeitig anzuhalten. Des Weiteren erfolgen in diesen kurzen Sperrungen Spundwandarbeiten und bauliche Maßnahmen, welche dazu dienen den Verkehr auf der Staatsstraße 2032 bei späteren Arbeiten auf der Brücke zu schützen.

Zur Vermeidung einer Vollsperrung der Augsburger Straße erfolgen mehrere, kurzzeitige Anhaltungen des Verkehrs. Für die Spundwandarbeiten am neuen, östlichen Widerlager des BW 95 und das Einheben, Schwenken und Auflegen der Stahlträger über dem Verkehrsraum wird die Rotphase, bei der im Verlauf der St 2032 / Augsburger Straße aufgestellten Lichtsignalanlage („Ampel“), mittels Handschaltung verlängert. Wir bitten zu berücksichtigen, dass es hierbei zu etwas längeren Wartezeiten an der Lichtsignalanlage kommen kann.

Um die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer und Anlieger so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten weitestgehend in den verkehrsarmen Nachtstunden durchgeführt.

Die Arbeiten sind für folgenden Zeitraum geplant:

  • Dienstag, 07.01.2014 bis Freitag, 24.01.2014 – an verschiedenen Tagen, jeweils in den Nachtstunden zwischen 20.00 und 06.00 Uhr

Für die auftretenden Behinderungen bitten wir die Verkehrsteilnehmer und unmittelbar betroffenen Anwohner um Entschuldigung und bedanken uns im Voraus für das Verständnis.

Für Rückfragen steht Ihnen der technische Geschäftsführer der PANSUEVIA GmbH & Co. KG, Herr Gianluca Beraldo unter 08225/30769-10 zur Verfügung.