Ab dem 14. Juli nachts erfolgt – sofern das Wetter stabil bleibt und kein weiterer Regen aufkommt – auf der Autobahn A 8 in Fahrtrichtung München zwischen Zusmarshausen und Edenbergen die Verkehrsumlegung auf die neu gebaute Betonfahrbahn. So kann es in Fahrtrichtung München zu kurzzeitigem Anhalten des Verkehrs kommen. Diese Anhaltung ist für die Beschilderung und das Aufbringen der Markierung im Überleitungsbereich erforderlich. Nach Inbetriebnahme der Überleitungen wird der Verkehr auf der neuen Betondecke vorerst noch mit zwei Fahrspuren Richtung München geführt. Die Freigabe für die dritte Spur ist für den 02. August geplant.

Durch die umfangreichen Umbau- und Ummarkierungsarbeiten der bereits in Betrieb befindlichen Streckenabschnitte, wird der Bereich zwischen Augsburg und Zusmarshausen planmäßig zum 12. August in beide Fahrtrichtungen umgelegt sein.

Die Bauabschnitte zwischen Burgau und Günzburg sowie zwischen Zusmarshausen und Burgau werden in ähnlicher Weise umgelegt. Derzeit kann mit einer vollständigen Umlegung dieser Abschnitte bis Mitte September gerechnet werden.

Rund 75% des sechsstreifigen Autobahnausbaus werden somit vorzeitig fertiggestellt. Ca. 60 km Fahrbahn sind neu gebaut und alte Autobahnabschnitte sind dann nicht mehr unter Verkehr. Bis zum 30. September 2015 wird der komplette Ausbau mit dem Bau der zweiten Fahrbahn abgeschlossen sein.

Besonders während der verschieden Umlegungsphasen bitten wir die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit – morgens kann die Verkehrsführung bereits anders verlaufen als am Abend zuvor. Wir danken allen Verkehrsteilnehmern für Ihr Verständnis!

Für Rückfragen steht Ihnen der technische Geschäftsführer der PANSUEVIA GmbH & Co. KG, Herr Gianluca Beraldo unter 08225/30769-10 zur Verfügung.