Stabwechsel: Robert Schmidt in Geschäftsführung der PANSUEVIA berufen

Robert Schmidt (44) wird mit Wirkung zum 1. Januar 2016 in die Geschäftsführung der PANSUEVIA GmbH & Co. KG – der Konzessionsgesellschaft der Bundesautobahn A8 zwischen Ulm und Augsburg, an der HOCHTIEF PPP Solutions und STRABAG Infrastrukturprojekt GmbH zu jeweils 50 Prozent beteiligt sind – berufen. In den vergangen 17 Jahren war Robert Schmidt für namhafte deutsche und österreichische Baufirmen als Bau-/Projektleiter im In- und Ausland auf mehreren Infrastruktur-Großprojekten tätig. Bereits während des sechsstreifigen Ausbaus der A8 Augsburg – Ulm war er als Projektmanager Bau im Auftrag der HOCHTIEF PPP Solutions, für die PANSUEVIA tätig.

In der PANSUEVIA-Geschäftsführung folgt er Gianluca Beraldo nach, der für die HOCHTIEF PPP Solutions zukünftig als Geschäftsführer der Via Solutions Nord den Ausbau, die Erhaltung und den Betrieb der A7 zwischen dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest und dem Autobahndreieck Bordesholm betreuen wird.

Robert Schmidt wird zukünftig gemeinsam mit dem kaufmännischen Geschäftsführer Christian Lacher für den 58 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Ulm-Elchingen und der Anschlussstelle Augsburg-West verantwortlich sein.

Der Startschuss für das Großprojekt mit einem Investitionsvolumen von rund 410 Mio. Euro erfolgte im Juni 2011, seit 2. November 2015 ist die Strecke durchgängig sechsspurig befahrbar.