Markierungsarbeiten zwischen Limbach und Riedheim

Die PANSUEVIA GmbH & Co. KG hat im Zeitraum von März bis September 2015 Asphaltdeckenerneuerungsmaßnahmen auf einer Strecke von ca. 11 km auf beiden Richtungsfahrbahnen ausführen lassen. Die neue bituminöse Deckschicht wurde 2015 mit einer Verkehrsfreigabemarkierung (vorläufige, weiße Markierung, die einen Zeitraum überbrückt. In diesem Zeitraum ist es aus technischen und witterungsbedingten Gründen nicht möglich, eine endgültige Markierung in der geforderten Qualität zu applizieren) versehen.

Jetzt im Jahr 2016 wird diese Verkehrsfreigabemarkierung in eine endgültige Markierung (weiße Markierung in festgelegter, endgültiger Lage) umgearbeitet.

Diese Arbeiten sollen ab dem 11.04.2016 bis 13.05.2016 durchgeführt werden.

Nach unserer Termin- und Ablaufplanung beginnen die Markierungsarbeiten auf der Richtungsfahrbahn München zwischen den Ortschaften Leipheim und Limbach. Im Anschluss werden die Arbeiten auf der Richtungsfahrbahn Stuttgart ab der Ortschaft Günzburg und weiter bis Höhe Riedheim ausgeführt.

Bei der Erbringung von Leistungen für die Herstellung von endgültigen Markierungen auf Straßen sind Anforderungen und Verfahrensregeln aus dem Vorschriftenwerk einzuhalten.

Da die Arbeiten von den äußeren Witterungsverhältnissen abhängig sind, kann ein kontinuierlicher, optimaler Markierungsablauf nur bedingt gewährleistet werde. Ferner sind unterschiedliche Vorbereitungsarbeiten auf den jeweiligen Richtungsfahrbahnen erforderlich.

Die Beeinträchtigungen auf den Fahrbahnen werden dennoch so gering wie möglich gehalten. Um eine maximale Verfügbarkeit sowie die Leichtigkeit des Verkehrs für den Autofahrer zu gewährleisten, werden die Bauleistungen überwiegend in den Nachtstunden durchgeführt.

Wir danken allen Verkehrsteilnehmern für Ihr Verständnis zum Abschluss dieser notwendigen Maßnahme.