Autobahnmeisterei

Am 21.05.2012 wurde die neue Autobahnmeisterei in Jettingen-Scheppach bezogen. Das Obergeschoss des Betriebsgebäudes steht dem Konzessionsnehmer (PANSUEVIA GmbH & Co. KG) mit Büroräumen zur Verfügung.

Im Erdgeschoss sind Büro-, Auftenthalts-, Umkleide- sowie Sanitärräume für den Betrieb (PANSUEVIA Service GmbH & Co. KG) eingerichtet. Daneben stehen eine Werkstatt-, Wasch- und LKW-Halle, eine Schilderwagenhalle, ein Freilager, eine LKW- und Kleintransporterhalle sowie ein Salzlager mit Soleproduktionsanlage für die bedarfsgerechte Erfüllung des Straßenbetriebsdienstes zur Verfügung.

Fuhrpark und Ausrüstung

Für die Schneeräumung der Hauptfahrbahnen stehen vier eigene 3-Achs-LKW mit Vorbau- und Seitenanbaupflug zur Verfügung. Zwei Unimogs mit Vorbaupflug oder Schneefräse wird für die Räumung der T+R-Anlagen, Parkplätze und Rampen sowie für die Beseitigung von Schneewällen eingesetzt. Zwei 2-Achs-LKW eines Nachunternehmers stehen in der Wintersaison ausschließlich der PANSUEVIA Service mit Vorbaupflügen zur Verfügung. Alle Winterdienstfahrzeuge fahren mit Streuautomaten mit Feuchtsalztechnologie.

Für die Reinigungsarbeiten werden eine Großkehrmaschine mit beiderseitigen Kehraggregaten und ein Leitpfostenwaschgerät als Anbaugerät des Unimog eingesetzt.

Die Grünpflege wird mit eigenen Mähgeräten ausgeführt. Hierzu stehen Anbaumähgeräte mit Absaugtechnik für die Unimogs, Zweiachsmäher, sowie diverse Kleingeräte zur Verfügung. Zur Unterstützung der Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten ist ein LKW mit einem Ladekran ausgerüstet.

Man(n) trägt Orange

Der Betriebsdienst sorgt für Sauberkeit und möglichst freie Fahrt

Angst darf man nicht haben, vor dicken Autos und schweren Lastwagen, die mit hoher Geschwindigkeit in manchmal furchterregender Nähe vorbeifahren. Schon bei der Arbeitskleidung merkt man, dass dieser Job seine Eigenheiten hat und fast ausschließlich eine reine Männerdomäne ist.
Die orangefarbene Allwetterwarnjacke ist absolute Pflicht – Wetterschutz, Windfang und optisches Signal in einem. Feste Schuhe verstehen sich von alleine und Arbeitshandschuhe auch. Im Winter sind Schnee und Eis die natürlichen Gegner der Straßenwärter, im Frühjahr ist es der Müll. Die Parkplätze entlang der A8 zwischen Ulm und Augsburg werden täglich gereinigt, die Seitenstreifen sowie das mittlere Grünstück zwischen Leitplanken einmal im Jahr – Meter für Meter, zumeist als Frühjahrsputz in den Monaten April und Mai. Dabei werden von den Straßenwärtern tonnenweise Müll eingesammelt. „Es gibt viel zu tun, räumen wir’s weg.“ lautet das tägliche Motto: grüne Bierdosen, Radkappen, Automatten, Plastikflaschen, leere Konservendosen, Außenspiegel, die meist von einem Crash übrig geblieben sind, zersplitterte Teile von Kunststoffkarosserien als Zeugen diverser Auffahrunfälle, Tetrapacks, Autobahnvignetten und viele andere Utensilien mehr zählen zu den Fundstücken.
Im Auftrag der PANSUEVIA sorgt die Betriebsgesellschaft PANSUEVIA Service jederzeit für den reibungslosen Autobahnbetrieb auf der Konzessionsstrecke Ulm-Augsburg. Im Wesentlichen bedeutet dies Verkehrssicherheit, und zwar rund um die Uhr das ganze Jahr.
Konkret wird das Leistungsspektrum der Betriebsgesellschaft PANSUEVIA Service in sechs Bereiche eingestuft. Neben den Sofortmaßnahmen am Straßenkörper zählen ebenso Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten der Straßenausstattung sowie Reinigungsarbeiten und Streckenkontrollen zu den Aufgaben, die ganzjährig erledigt werden müssen.
Im Sommer liegt der Fokus auf Grünpflegearbeiten, die kalten Monate dagegen werden vom Winterdienst beherrscht. Zu den Aufgaben des Betriebsdienstes gehören weiterhin die Absicherung von Unfallstellen sowie die Wiederherstellung des verkehrssicheren Zustands einschließlich Beseitigung der Schäden. Dies beinhaltet eine sehr enge Zusammenarbeit mit den Feuerwehren und Rettungskräften, der Polizei und den Bergungsunternehmen. Seit Mai 2012 befindet sich der Sitz der PANSUEVIA Service im Gewerbegebiet in Jettingen-Scheppach. Dort wurde eine neue Autobahnmeisterei mit der für den Betriebsdienst benötigten Infrastruktur, einschließlich eines Verwaltungsgebäudes für die Konzessionsgesellschaft, errichtet.
Die Belegschaft besteht neben dem Leiter Betrieb aus dem Autobahnmeister und einem Team von Straßenwärtern. Auch eine Ausbildung zum Straßenwärter ist bei Pansuevia Service möglich. (bewerbungen@pansuevia.de) Die wahren Helden der A8 tragen nicht Krawatte und feinen Zwirn, sondern Arbeitskleidung in leuchtendem Orange.